BROWSE PRODUCTS

Policies

German Flag Deutschland    
     
WEEE Product Return Form
     
Entsorgungspartner: Vfw  
Hotline-Tel: +49 02191-907-196  
Hotline-Fax: +49 02191-907-290  
Kontaktadresse: WEEE-Abholung@Klauke.Textron.com  
Nationale Umsetzung: ElektroG  
WEEE-Reg. -Nr. DE 81929977  

Das Deutsche ElektroG
Das deutsche ElektroG schreibt ab dem 24.03.2006 die Sammlung und das Recycling von Elektroschrott vor. Kommunen, Entsorgungs- und Recyclingunternehmen haben sich der Herausforderung gestellt und Konzepte entwickelt zur WEEE-gerechten Behandlung der Abfälle.


Das deutsche Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) regelt die Rückführung und umweltgerechte Verwertung/Entsorgung von rund 1,1 Millionen Tonnen gebrauchter Geräte wie u.a. Waschmaschinen, Kühlschränken, Fernsehern, Computern, Händy’s oder Elektrowerkzeuge. Die finanzielle und rechtliche Verantwortung für die Logistik, Verwertung und das Recycling übernehmen die Hersteller und Importeure. Die Kommunen sammeln die Altgeräte aus privaten Haushalten weiterhin eigenständig. Gewerbeabfall wird i.d.R. nicht über die Kommunen gesammelt.


Ziel dieser Richtlinien ist es, die Hersteller für die Entsorgung Ihrer Produkte, die das Ende Ihres Produkt-Lebenszyklusses erreicht haben in die Pflicht zu nehmen. Die nationalen Umsetzungen in den EU-Mitgliedsstaaten bildet die gesetzliche Basis der zunehmenden Flut an Altgeräten Herr zu werden. Dabei gewinnt die spätere Wiederverwertung/Entsorgung aus Umweltgesichtspunkten an Bedeutung.

Die Richtlinien schreiben vor, dass die nationale Umsetzung in den einzelnen EU Staaten bis zum 13. August 2004 in nationales Recht zu erfolgen hat. Allerdings hat sich dieser Zeitpunkt in den meisten EU-Mitgliedsstaaten bis zum Sommer 2005 verzögert. Deutschland hat die WEEE und RoHS Richtlinie in einem gemeinsamen Gesetz (Elektro- und Elektronikgerätegesetz –ElektroG) zusammengeführt. Das ElektroG ist in Deutschland bereits im März 2005
inkraftgetreten.


Klauke Textron als Hersteller von elektrischem Verbindungsmaterial und Presswerkzeugen für die Elektro- und Sanitärbranche ist ein zertifizierter Ökoprofitbetrieb (Ökoprofit-Auszeichnung.pdf) und stellt sich aktiv den Herausforderungen zum Umwelt- und Gesundheitsschutz. Mit diesem Verständnis greifen wir die Anforderungen der EU-Richtlinien 2002/95/EG zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten und der Richtlinie 2002/96/EG über die Sammlung und umweltgerechte Verwertung der Elektro- und Elektronik-Altgeräte auf und bieten unseren Kunden und Vertriebspartnern konstruktive Lösungen an.
 

Es ist nach dem am 23.03.2005 im Bundesgesetzblatt veröffentlichten ElektroG verboten, ab dem 01/07/2006 neue Elektro- und Elektronikgeräte in Verkehr zu bringen, die mehr als 0,1 Gewichtsprozent Blei, Quecksilber, sechswertiges Chrom, polybromiertes Biphenyl (PBB) oder polybromierten Diphenylether (PBDE) je homogenem Werkstoff oder mehr als 0,01 Gewichtsprozent Cadmium je homogenem Werkstoff enthalten.